krankes Huhn beim Anfänger

Stall und Auslauf, Futter, Krankheiten,...

krankes Huhn beim Anfänger

Beitragvon Eidotter » Mi 26. Jun 2013, 07:24

Hallo,
Ich habe seit 1 Woche 6 Hühner und mir letzten samstag noch 2 Blausperber Junghennen dazugekauft.
Eine Blausperber Henne ist augenscheinlich krank.Sitz apatisch da und hat die Augen zu.Ich könnte sie "umtauschen" will ich aber nicht,weil sie dann im Kochtopf landet.
War gestern mit ihr beim Tierarzt.Äußerlich ist nichts zu finden,Haut Kamm Federn Kloake alles ok,keine Parasiten.Etwas Durchfall hatte sie Gestern, und sie hat ne Wurmkur vom Tierarzt bekommen.
Hab sie separiert und mit einem Futterbrei gefüttert und Traubenzuckerwasser gegeben.
Heute morgen war es normaler Kot.Sie schläft viel und sitzt nach wie vor teilnahmslos da.
Den Stall habe ich jetzt schon 2 mal gesäubert und desinfiziert,er ist aber neu gebaut.
Ich wäre dankbar für jeden Tip,und hoffe das Hühnchen wird wieder gesund.
Eidotter
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 07:14

Re: krankes Huhn beim Anfänger

Beitragvon Stefan » So 30. Jun 2013, 10:24

Hallo,
ich hatte schon einmal einen ähnlichen Fall. Ich hatte auch Junghennen (Australorps) gekauft und schon am Tag danach erschienen einige krank. Sie fraßen kaum, schliefen im stehen und waren teilnahmslos (sehr ungewöhnlich für Jungtiere, die eigentlich voller Energie sein sollten).
Bei mir stellte es sich heraus, dass es Kokzidien waren (würde ich mal googeln). Tritt vor allem bei Küken und Jungtieren auf, die Alttiere tragen den Erreger zwar oft auch in sich, kommen aber damit klar.
Wichtig ist, wass Sie ja schon gemacht haben, die kranken Tiere abzutrennen, ansonsten kann ruckzuck die ganze Herde krank sein. Nach meiner Erfahrung bringt es oft wenig, lange herumzudoktern. Es ist zwar traurig, aber oft besser, sich von dem Tier zu trennen.
Speziell bei Kokzidien kann die Henne zwar äußerlich wieder gesund werden, wird aber die Erreger lebenslang ausscheiden und wenn Sie mal wieder neue Tiere dazukaufen, kann das Ganze wieder auftreten.
Ansonsten Stall desinfizieren, es gibt sehr gute Mittel im Internet zu kaufen (z.B.www.taubenbacks.de) und nicht zu viele Tiere halten, dann könnten sich Erreger am leichtesten verbreiten.

Ich wünsche Ihnen trotzdem weiterhin viel Freude bei der Hühnerhaltung!

Stefan
Stefan
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 19:32


Zurück zu Haltung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron